Zum Inhalt springen

Die Vorteile, einen Crossdresser zum Mann zu haben

  1. Er versteht deinen „Schuh-Tick“.
  2. Du hast Mann und beste Freundin in einer Person.
  3. Er wird nie fragen, warum du so lange brauchst.
  4. Du kannst an ihm ausprobieren, wie deine Wäsche aussieht.
  5. Er geht gerne mit dir Wäsche kaufen.
  6. Wenn ein neues Outfit an dir nicht gut aussieht, sparst du eventuell den Umtausch.
  7. Wenn er einen Rock trägt, hast du leichten Zugriff.
  8. Es wird ihm nie langweilig, mit dir Einkaufen zu gehen.
  9. Wenn er fast die gleiche Größe hat wie du, vergrößert das deine Garderobe.
  10. Er wird dich nie mit einer anderen Frau betrügen. Er ist die andere Frau!!
  11. Du hast eine Freundin, mit der du auch den Abend verbringen kannst!!
  12. Er wird sich nie weigern, für dich als Kleiderpuppe herzuhalten, wenn du Sachen nähst oder änderst! 
  13. Beim Einkaufen kannst du die Farben von Kosmetika an ihm ausprobieren.
  14. Solange er Damenwäsche trägt, wird er dich nur schwer mit einer anderen Frau betrügen können.
  15. Er geht vorsichtig mit deiner Wäsche um, wenn er dich auszieht.
  16. Du kannst (mehr) Sachen bei ihm ausborgen.
  17. Der Toilettensitz ist immer unten.
  18. Es ist viel einfacher, Geschenke für ihn zu finden.
  19. Er versteht, das Klamottenkaufen gut gegen Depressionen ist.
  20. Er weiß, wie du dich fühlst, wenn du den ganzen Tag eine Strumpfhose und hohe Absätze tragen musstest. 
  21. Er weigert sich nie, deine Wäsche zusammenzulegen.
  22. Du hast eine Freundin, die kein PMS kriegt.
  23. Er geht mit dir nicht nur einkaufen, er zahlt auch!
  24. Er weiß, wie man deine Sachen waschen muss.
  25. Er regt sich nicht über deine Kosmetiktermine auf, er beneidet dich darum.
  26. Er weiß, dass Schönheit manchmal teuer ist.
  27. Ihr könnt das Kreuzworträtsel in der „Brigitte“ gemeinsam lösen.
  28. Du kriegst eine vernünftige Antwort, wenn du ihn fragst, wie du aussiehst.
  29. Er redet nicht dauernd von Fußball.
  30. Er weiß, dass er langsam gehen muss, wenn du hochhackige Schuhe anhast.
  31. Wenn er sagt: „Liebling, du siehst toll aus!“ Dann meint er es ernst.
  32. Er kann dir beim Schminken helfen – es ist wie eine private Kosmetikerin zu haben.
  33. Er kann dich beim Kleiderkauf beraten.
  34. Er behandelt Frauen respektvoll.
  35. Er ist eine Freundin, bei der du dich darauf verlassen kannst, dass sie Sachen nicht weitertratscht oder hinter deinem Rücken über dich herzieht. 
  36. Er mag es, zu schwatzen und zu tratschen.
  37. Im Straßencafe kannst du mit ihm über die Klamotten der Passanten diskutieren.

Original von Michelle, deutsche Version von Jula

13 Gedanken zu „Die Vorteile, einen Crossdresser zum Mann zu haben“

  1. Hallo,
    ja das ist genauso und ich liebe es ein Crossdresser zu sein. Leider habe ich noch keine passende Frau gefunden, denn die sind mega selten.

    1. Aber es gibt sie doch : Ich bin seit 37 Jahren mit einer verheiratet . Ist wie das Paradies auf Erden. Du meinst du wärst schon im Himmel.
      Ich L I E B E meine Frau ! !

    2. Hi,
      es gibt sie. Ich bin eine davon. Ich bin seit ein paar Jahren mit einem Crossdresser zusammen. Ich liebe ihn mehr wie alles andere. Wichtig ist dabei halt immer die Kommunikation, dann klappt es mit dem Partner auch 🙂

      1. Hmm ja die Kommunion das ist so eine Sache.
        Ich bin mit meinem Mann über 30 Jahre zusammen und dachte unsere Ehe wäre perfekt und er wäre genau so glücklich wie ich in unsere Beziehung.
        Bis ich vor kurzem was entdeckte und ihn zur Rede stellte weil ich dachte er hätte eine Affäre.
        Er mir aber dann gestand schon über 20 Jahre gerne Frauenkleider und so weiter liebt.
        Im ersten Moment dachte ich ja was soll’s sind ja nur Kleider aber er bleibt ja trotzdem mein geliebter Mann.
        Ich versuchte mit ihm darüber zu reden ihn zu verstehen und über sein tun und denken.
        Und einfach wissen wie und was. Aber er sagte nur „ich sei seine große Liebe und er hat diese Vorlieben und kann sie nicht ablegen und wenn ich nicht damit klar komme er mir nicht im Wege stehen möchte.
        Ich kaufte mir Verschiedene Büchern darüber um vielleicht mehr darüber zu erfahren wie er tickt und was und warum das Männer machen. Meldete ich mich in einem Forum an.
        Aber außer das ich jetzt vielleicht weis wie manche Männer/Frauen das alles erlebt und gemeistert haben ich über meinen Mann nicht mehr weis. Ich versuchte ihm zu erklären wie es mir dabei geht meine Gefühle Ängste und große Enttäuschung das er mir das all die Jahre verschwieg.
        Hab ich das Gefühl das er mich garnicht für voll nimmt. Er meinte immer nur es wäre für ihn nicht leicht über all das zu reden. Darauf schrieb ich ihm einen Brief und schrieb das wenn er es mir nicht sagen kann auch einen Brief schreiben könnte. Aber meiner liegt noch ungeöffnet auf seinem Nachtisch.
        Und das schon seit 6 Wochen.
        Wie bekomme ich meinen Mann zum reden ? Bis jetzt hatten wir nie Probleme über alles zu reden egal wie schlimm oder verletzend es war. Ehrlichkeit und Vertrauen war bis jetzt eigentlich immer oberstes Gebot in unsere Ehe. Ich möchte meine Ehe nicht aufgeben ich liebe ihn ohne Ende egal ob er in Frauenkleider ab und an durch die Wohnung oder so flitzt.
        Ich hab ihm als Zeichen das ich kein Problem damit habe das er diese Vorliebe hat eine Kommode für seine Sachen gekauft. ( Er hat ihn inzwischen auch eingeräumt aber mir noch nie gezeigt was drin ist) und ich auch noch nicht rein geschaut weil ich ihn gefragt habe ob er mir seine Sachen mal vorführt oder zeigt. Bis jetzt kam nichts.
        Und ich bin mit meinen kopfkino und Gefühls Chaos alleine. Und kann das auch nicht mehr lange so weiter machen. Aber kann auch mit niemanden darüber reden. Solange nur ich Bescheid weiß.
        Ich hoffe ihr könnt mir eine Beratungsstelle empfehlen an die ich mich wenden kann. Liebe Grüße Sandra

        1. Liebe Sandra,
          eine Beratungsstelle kann ich nicht nennen. Da müsstest du bei dir vor Ort schauen.
          Das hört sich alles sehr schwierig an. Zumal du von deiner Seite aus auch schon sehr viel versucht und getan hast. Ob du ihn zu einer gemeinsamen Beratung bekommst, wenn er nicht mal hören mag, wie es dir geht, ist auch fraglich.
          Habt ihr eine Person, der ihr beide vertraut und die ihr mit dem Thema befassen könnt? Oder gibt es zumindest eine Person, mit der du vertraulich reden kannst? Wenn schon dein Mann nicht mit dir redet, musst du zumindest für dich Hilfe finden.
          Liebe Grüße und beste Wünsche
          Jula

          1. Hallo Jula,
            Ich kann und möchte solange es noch niemand weis auch mit niemandem aus meinem Freundeskreis oder Familie darüber reden.
            Ich meide momentan jeglichen Kontakt mit Freunden und Familie weil sie mir anmerken das mich was beschäftigt und ich möchte sie nicht immer anlügen müssen.
            Mein Mann ist viel auf Dienstreise und verspricht mir dann immer wenn er daheim ist reden wir darüber.
            Aber wenn er dann da ist sucht er jegliche Arbeit um und im Haus das er ja beschäftigt ist oder fragt unseren Sohn ob er auf Besuch kommt.
            Nur damit er nicht reden muss.
            Ich hab grad keine Kraft mehr und weis auch ehrlich gesagt keinen Rat mehr wie es weiter gehen soll.
            Ich liebe ihn und es tut so verdammt weh das ich ihm sowenig bedeute das er nicht darüber reden kann mit mir.
            Ich möchte doch einfach nur an seinem ganzen Leben teilhaben dürfen und wissen was in ihm vorgeht. Und was und wie er sich fühlt und ihn glücklich macht. Und einen gemeinsamen Weg finden und wieder zueinander.
            Seid dem Tag als er es mir sagte. Hat er sich um 360 grad gewendet und nicht mehr der alte. Ich kenne ihn so wie er grad drauf ist eigentlich nicht. Ich hoffe das ändert sich wieder.
            Liebe Grüße Sandra

  2. Hallo Jenny.

    Ich bin selber Crossdresser und mit meine Frau seit 21 Jahren zusammen und seit 2005 mit ihr glücklich verheiratet. Seit ca. 10 Jahren kann ich meine weibliche, meine richtige Seite, zusammen mit ihr, richtig intensiv ausleben und sie liebt meine weibliche, weiche Seite ganz, ganz sehr.
    Sie liebt zwar ihren Mann total, aber auch ihre neue beste Freundin über alles.
    Leider kann ich nicht 24/7 die Frau an ihrer Seite sein, da sie nicht mit einer Frau zusammen leben will und kann. Da ich von der Statur aber etwas „kräftiger“ gebaut bin, nennt sie mich dann aber immer, wenn ich mit ihr zusammen „Frau-sein“ darf, bei meinem Frauennamen „Julia“ oder bei meinem Spitznamen, der da lautet „Sumoelfe“.
    Aber das wichtigste daran ist, was sehr viele Vorredner-(schreiber-)innen schon gesagt haben, Komunikation ist aber das „A und O“ in so einer Beziehung.
    Ich finde diese Liste auch absolut zutreffend.

    Liebe Grüße, deine Julia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.