Logo

7 goldene Regeln
für ein zufriedenes Leben als Crossdresser

Hinweis:
Die Idee und Struktur für diesen Text stammt aus einer Rezension des Buches "Seven secrets of successful crossdressers" von Lacey Leigh. Allerdings hat mir einiges nicht so richtig gefallen, also habe ich aus der Übersetzung der Rezension eine eigene Version gemacht. Nun sind es 7 goldene Regeln und keine Geheimnisse mehr.

Hier kommen sie. 7 goldene Regeln, die es ermöglichen, als Crossdresser, Transvestit oder wie auch immer du dich nennen magst zufrieden zu leben.

Warum eigentlich genau 7? Könnten es nicht auch 5 oder 34 sein? Könnten vielleicht schon, aber die Sieben ist eine magische Zahl. Da gibt es die 7 Tage, die 7 Todsünden, die 7 Meere, die 7 Siegel, die 7 Zwerge und natürlich 7 Undvierzigelf. Und deshalb sind es auch 7 Regeln für Crossdresser!

Die 1. Regel: Frage nicht "Warum?"

Versuche nicht "es" zu verstehen. Akzeptiere deine Bedürfnisse, konzentriere deine Kraft darauf mit ihnen gut umzugehen und möge dich selbst dafür, dass du so tapfer bist, das zu tun.

Die 2. Regel: Stehe zu dir selbst und dem, wer bzw. was du bist.

Das gibt dir Würde und sichert dir Respekt. Wenn du dir selbst und anderen Respekt entgegenbringst, dann wird er dir auch entgegengebracht, egal was du anhast.

Die 3. Regel: Offenes Crossdressing ist der Schlüssel zu deiner Befreiung

Es ist nicht notwendig, dass du von allen und zu 100 % als Frau akzeptiert wirst. Irgendwer wird dich immer als genetischen Mann erkennen. Es ist ebenso wenig ein Grund zur Scham als Mann geboren zu sein, wie es einer ist, sich als Frau zu fühlen.
Lacy Leigh sagt dazu:

Wirkliches Passing ist, wenn jemand deutlich als Crossdresser erkannt wird, aber niemand daran denkt, darüber ein Wort zu verlieren, weil unsere Kleidung und unser Verhalten unserem Alter, unserer Figur, dem Ort, der Zeit und dem Anlass angemessen ist.

Die 4. Regel: Bleibe nicht alleine!

Suche Unterstützung und beginne dabei mit deiner Frau oder einem anderen Menschen, der dir nahe steht. Es gibt Menschen, die die Frau in dir gerne kennenlernen würden.

Die 5. Regel: Das Medium ist die Botschaft.

Was du trägst und wie du es trägst übermittelt deinen Mitmenschen eine Botschaft, die alles enthält, was sie über dich wissen können. Was willst du den Menschen über dich sagen?

Die 6. Regel: Genieße das Geschenk, das dir gegeben wurde.

Wir Crossdresser sind einzigartig darin wie wir mit unserer Geschlechtsidentität umgehen und manchmal auch die Seiten wechseln. Du bist kein Monstrum, sondern etwas Besonderes. Also unterdrücke diese Besonderheit nicht.

Und schließlich... die 7. Regel: Habe Spaß!

© Jula 2006

nach oben